Mein Foto-Blog

Foto: R. Bostroem
Foto: R. Bostroem

Herzlich willkommen bei meinem Foto-Blog. Ich berichte hier regelmäßig über aktuelle Fotoprojekte, kleine Foto-Tests und andere Ereignisse, die mir und meiner Kamera so passieren.

 

Die 20 jüngsten Artikel sind auf dieser Seite, die älteren befinden sich im Blogarchiv.

 

Wer's mag, kann gerne ein "Gefällt mir" dalassen oder die Seite mit anderen teilen.



Caitlin...

...ist eine junge Frau mit vielen Talenten. Deshalb kann man heute auch noch nicht vorhersagen, ob wir sie demnächst als Musikerin oder als Model erleben werden.

Beides wäre eine Freude - das eine eher für die Ohren, das andere eher für die Augen.

 

Ich hatte kürzlich das Vergnügen, ein kleines Shooting mit Caitlin zu machen. Die Außenaufnahmen überwiegend am Schloss, die anderen in Renates Scheune.

Und auch, wenn man es auf den Bildern nicht sieht - es war echt kalt...

 

zur Fotoblog-Startseite                     zur Startseite


mehr lesen

Jonas...

Jonas beim Abflug
Jonas beim Abflug

...ist zuhause bei Myriam und Ingo definitiv der Star. Das ist bei seinem sonnigen Gemüt allerdings auch kein Wunder.

 

Das sommerliche Familienshooting war genau der richtige Rahmen, um die ansteckende gute Laune des Kleinen so richtig zur Geltung zu bringen.

 

Für mich war es ein besonders vertrautes Shooting, weil ich Myri und Ingo schon bei einem Paarshooting und bei ihrer Hochzeit vor der Kamera hatte. Kein Wunder also, dass alle Beteiligten völlig entspannt und gut drauf waren. Was man den Bildern auch anmerkt, finde ich.

 

zum Fotoblog                            zur Startseite


mehr lesen

"Marburger Himmelsleuchten"...

...könnte man für einen etwas zu großspurigen Titel für ein Feuerwerk halten. Zu Unrecht allerdings.

Denn das, was die Feuerwerkskünstler da in den Himmel gezaubert haben, war wirklich sehr, sehr schön. Das Ganze wurde mit Musik untermalt und dauerte fast eine halbe Stunde.

 

Natürlich kann man sich - den alten Satz "Brot statt Böller" im Hinterkopf - fragen, ob es nichts Wichtigeres gibt, als mehrere Tausend Euro in den Himmel zu schießen.

Wenn es aber so gut gemacht wird und so viele Leute danach beschwingt und bereichert nach Hause gehen - dann stimmt die Rechnung vielleicht wieder. Für mich als "bildorientierter" Mensch war es jedenfalls ein Fest.

zum Fotoblog                              zur Startseite


mehr lesen

Laura und Andi...

...haben sich in der winzigen, quadratischen Kirche von Runzhausen das Ja-Wort gegeben. Sehr eng, sehr familiär, sehr gemütlich. Und natürlich bis auf den letzten Platz besetzt.

 

Zur Feier fuhr die gesamte Gesellschaft dann ins wenige Kilometer entfernte Hartenrod. Der ursprüngliche Plan sah vor, unterwegs im Rachelshäuser Steinbruch das Paarshooting zu machen. Angesichts einer leichten geh-technischen Beeinträchtigung des Bräutigams haben wir das ein paar Wochen später nachgeholt. Bilder davon sind am Ende der Galerie.

 

Mein Einsatz am Hochzeitstag war mit dem Anschnitt der Hochzeitstorte beendet - die Feier in Hartenrod noch lange nicht...

 

zum Fotoblog                                        zur Startseite

mehr lesen

Julia...

...hat sich neulich dankenswerterweise zur Verfügung gestellt, weil ich mal wieder was Neues ausprobieren wollte. Nämlich einmal die Eignung des Marburger Graffiti-Angebots als Hintergrund von Porträts zu testen und außerdem Wände und Böden als natürliche Reflektoren einzusetzen.

 

Beides war sehr aufschlussreich und ein paar sehr schöne Aufnahmen von Julia sind bei der Gelegenheit auch noch entstanden.

 

zum Fotoblog                                  zur Startseite


mehr lesen

Die Hochzeit...

Ohne Berührungsängste: Chinesische Touristin beim Selfie mit Eingeborenen
Ohne Berührungsängste: Chinesische Touristin beim Selfie mit Eingeborenen

...von Caro und Tobi sorgte für einigen Wirbel in der Marburger Oberstadt. Schließlich wurde die Braut in einen historischen Feuerwehrfahrzeug zum Standesamt gebracht. Die Szenerie war für die auswärtigen Touristen so interessant, dass rege Fotos vom Brauchtum der Eingeborenen gemacht wurden. Manchmal muss man sich schon wundern...

 

Das anschließende Shooting am Schloss ging bei bestem Wetter über die Bühne, aber als wir in den Fahrzeugen waren, fing der Regen an. Dadurch konnten wir das Gruppenbild erst am späten Abend in einer kleinen Regenpause schießen - und waren froh, dass es überhaupt möglich war.

 

Das Wetter hinderte allerdings niemanden an einer schönen und stimmungsvollen Feier im Hotel Seebode am Frauenberg. War schön, mit euch den Tag dort verbracht zu haben.

 


mehr lesen

Die LöwenMutKids...

Die Piraten von den LöwenMutKids
Die Piraten von den LöwenMutKids

...machen immer wieder tolle Aktionen für Kinder mit krebskranken Eltern (näheres dazu hier). Neulich wurden gemeinsam mit den Umweltpiraten zwei Floße gebaut und es ging auf große Fahrt lahnabwärts.

 

Ich hatte das Vergnügen, die Aktion mit meiner Kamera zu begleiten und kann bezeugen, dass auch bei den Kleinsten ein handwerkliches Potential erster Güte schlummert.

Der Umgang mit dem Akkuschrauber ging vollkommen selbstverständlich von der Hand. Die Kids können definitiv mehr als Smartphone und Computer.

 

Und auch wenn auf der Fahrt der eine oder andere Ast im Weg war - es hat den Kids offensichtlich Spaß gemacht.


Luchs-Nachwuchs im Tierpark

Tierbabys sind ja sowieso süß.

 

Deshalb tue ich mich manchmal schwer mit auf niedlich getrimmten Bildern. Aber wenn man das Glück hat, junge Luchse aus nächster Nähe zu sehen, dann geht es einfach nicht anders - man muss sie fotografieren.

 

Und so ging es uns kürzlich im Tierpark Olderdissen, den wir wegen der Wölfe besucht hatten: Auf dem Rückweg entschlossen wir uns, noch mal kurz bei den Luchsen vorbeizuschauen. Oft sieht man die ja gar nicht oder sie liegen auf diesen mittelschönen Holzplattformen und dösen.

Das war diesmal ganz anders, wie die Bilder zeigen.

 

zur Startseite          zur Fotoblog-Übersicht


Judee...

...ist eine junge Journalistin aus den Philippinen, die derzeit in Marburg promoviert.

 

Eines ihrer vielen Interessen ist das Modeln und so war es kein Wunder, dass wir irgendwann auf einander getroffen sind.

An einem mörderisch heißen Tag trafen wir uns an der Elisabethkirche und zogen von dort aus durch die Stadt.

Judee war bestens vorbereitet, ansteckend guter Laune und mit mehreren Outfits ausgerüstet. Da konnten die Ergebnisse ja nur gut werden...

 

Außerdem führt Judee einen Blog, in dem sie über ihr Leben, ihre Reisen und ihre Hobbys berichtet. Zum Blog geht es hier.

Natürlich ist sie auch auf Facebook aktiv.

Zur Startseite            Zur Fotoblog-Übersicht

  


Wenn schon Konfi-Fotos...

...dann kann man ja das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und gleich noch ein kleines Porträtshooting dranhängen. Beziehungsweise vorschalten, so wie mit Rieke.

 

Die Burgruine am Frauenberg bildete den Rahmen für eine Reihe schöner Bilder sowohl im Konfirmationskleid als auch im Freizeit-Outfit.

Wobei man bei Riekes ausdrucksstarkem Gesicht sowieso nicht besonders auf die Kleidung achtet.

 

zur Startseite          zur Fotoblog-Übersicht


Dayo...

Dayo im Anflug
Dayo im Anflug

...ist ein Kraftpaket allererster Güteklasse.

 

Und dabei ein herzensguter Kerl, der niemandem etwas Böses will. Daran musst du dich allerdings erinnern, wenn er auf dich zufliegt, wie im nebenstehendem Foto. Das, was sich anfühlt wie ein harter Kollisionskurs erweist sich am Ende allerdings als präzise kalkulierter Vorbeiflug. Weshalb ich schließlich in der Lage bin, diese Zeilen aus eigener Kraft zu schreiben...

 

Jedenfalls haben Julia und Rene mit dem zweijährigen Rhodesian Ridgeback einen tollen Fang gemacht und es war ein echtes Vergnügen, ihn zu fotografieren.

 

zur Startseite                  zur Fotoblog-Übersicht

 


Die Wölfe...

...im Tierpark Olderdissen bei Bielefeld faszinieren mich bei jedem meiner Besuche in der ehemaligen Heimat.

Dieses Mal hatten wir besonderes Glück, weil wir gleich zweimal vor Ort sein konnten die beiden in Posing-Laune waren.

 

Durch die hölzerne Luftbrücke kommt man den Tieren sehr nah und hat oft einen direkten Blick ohne störende Zäune, was manche Begegnung sehr intensiv werden lässt..

 

Dass ihnen am Ende von drei Luchs-Babys die Schau gestohlen wurde, darüber berichte ich in Kürze...

 

zur Startseite        zur Fotoblog-Übersicht


Kick it like Daniel

Weil man ja durch Fortbildungen nicht dümmer wird, habe ich am letzten Wochenende in Koblenz einen Hochzeitsfotografieworkshop bei Daniel Kondratiuk besucht. Seine Bilder haben eine besondere Helligkeit und Leichtigkeit, die mich angesprochen hatte und über die ich mehr wissen wollte.

 

In Lara und Thorsten stand uns ein ebenso fotogenes wie sympathisches - und echtes - Paar zur Verfügung, um die Sache mit der hellen Luftigkeit ausführlich zu probieren. Hier ein paar Resultate.

 

Zur Startseite      Zur Fotoblog-Übersicht

 


Große Ereignisse...

...werfen schon mal ihre Schatten voraus. Und wenn es nur ein kleines Testshooting mit der Braut im Vorfeld der Hochzeit ist. So wie vor ein paar Tagen mit Laura.

 

Natürlich ist eine harmlose Probe nach Feierabend kein Vergleich zur Aufregung am Tag der Trauung, aber ein paar Sachen kann man schon mal ausprobieren und je früher man sich an diesen Typ mit der Kamera gewöhnt, desto besser.

 

Zur Startseite           Zur Fotoblog-Übersicht


Fünf Schwestern und eine Braut

Wenn eine Kinderkrankenschwester heiratet kann es passieren, dass zum Junggesellinnenabschied sechs Schwestern um die Häuser ziehen, die gar nicht miteinander verwandt sind.

 

So geschehen vor ein paar Wochen kurz vor Jennys Hochzeit. Wegen ihrer Schwangerschaft sollte es insgesamt etwas ruhiger zugehen, aber ein lockeres Fotoshooting bei bester Laune war allemal drin.

 

Und obwohl es recht frisch war, haben alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten Temperaturhärte bewiesen.

 

Zur Startseite                   Zur Fotoblog-Übersicht


Marie und Michel...

...sind in genau einer Hinsicht ein völlig typisches Paar: Die eine Hälfte mag Fotos, die andere nicht. Die Zuordnung darf geraten werden.

Um so bemerkenswerter war, dass die andere Hälfte die Idee zum Shooting hatte, einfach um der einen damit eine Freude zu machen.

Und so schlenderten wir bei milden Temperaturen durch Marburg und stoppten mal hier und mal dort, um ein paar Bilder aufzunehmen.

Es sollte nicht zu künstlich und nicht zu gestellt aussehen, aber trotzdem schön.

Und wenn man sich die Ergebnisse anschaut, stellt man fest: das hat funktioniert.

 

Zur Startseite                  Zur Fotoblog-Übersicht


Mit Lotta im Grund

Lotta und Paule
Lotta und Paule

Der Heilige Grund bei Ockershausen ist eine reizvolle Senke, die eine ganz eigentümliche Atmosphäre ausstrahlt. Vielleicht liegt es an den knorrigen Apfelbäumen oder an dem, was der Forstwirt wenig romantisch "Totholz" nennt: Abgestorbene Bäume, die ein ebenso malerisches wie eindrucksvolles Bild abgeben.

 

Paule musste sowieso raus und ich hatte die Kamera dabei. Also nutzten Lotta und ich die Gelegenheit für ein paar Aufnahmen mit und ohne Hund.

 

Zur Startseite                 Zur Fotoblog-Übersicht


Der Besuch eines Fotoworkshops...

...ist fast immer eine gute Idee. Auch wenn man sich schon ein bisschen mit dem Thema auskennt. Nur in den allerseltensten Fällen wird man dümmer nach Hause gehen.

Ich hatte kürzlich das Vergnügen, meine Kenntnisse im Bereich Hochzeitsfotografie bei  Slava Ebinger in Nürtingen bei Stuttgart zu vertiefen. In Anita und Markus stand uns ein "echtes" Paar zur Verfügung, das bei der Gelegenheit schon mal für das Brautpaarshooting im September üben konnte.

 

Die Ebingers sind bekannt für ihren natürlichen Stil in der Hochzeitsfotografie, was in der Praxis bedeutet, dass man die Blitzgeräte in der Tasche lassen kann.

Dafür lernt man, das Licht zu lesen - auch und besonders in Schattenbereichen. Die aufhellende Wirkung gegenüber liegender Fassaden, die Reflektionen von hellem Steinboden oder kranke Gesichtsfarben durch sonnenbeschienenen Rasen - es gab an diesem Tag so einige Aha-Erlebnisse. Und auch das Arrangieren des "Als-ob-Gehens" war sehr spannend.

 

Dass ich auf dem Heimweg am Hoffenheimer Stadion vorbeikam, just in dem Augenblick, als die frustrierten Frankfurter Fans die Heimreise antraten - darauf hätte ich allerdings verzichten können.

 

zur Startseite                               zur Blog-Übersicht


Das Angenehme und das Nützliche...

Produktfotografie Eisbecher
Im Einfachen zeigt sich die Qualität einer Eisdiele: Schoko und Vanille

...lassen sich zum Glück ja manchmal verbinden.

So zum Beispiel, wenn man die Tauglichkeit von Zwischenringen prüfen will und gleichzeitig Lust auf einen Eisbecher hat.

 

Zwischenringe sind mechanische Teile, die zwischen Objektiv und Kamerabody geschraubt werden. Dadurch ändert sich der Abstand der Linsen zur Sensorfläche, was wiederum Auswirkungen auf die Naheinstellgrenze und den Tiefenschärfeverlauf hat. Einfacher gesagt: Man kann näher ran und der Ausschnitt der Schärfe wird kleiner. Je nach verwendeter Brennweite sogar so klein, dass vernünftige Ergebnisse erst ab Blende 8 erzielt werden.

 

Und auch, wenn von den Nachbartischen schon mal komisch gekuckt wurde: Es gab neue Erkenntnisse und geschmeckt hat's auch.

Mehr kann man von einem simplen Zwischenring nicht verlangen.  :-)

 

zur Startseite      zum Foto-Blog  


Tochter und Vater...

...ist eine fotografisch eher unterrepräsentierte Variante der Familienfotografie. Gelegentlich sieht man junge Väter mit Vorschulkindern, aber wenn die Töchter Jugendliche werden ist meistens Schluss. 

Was eigentlich komisch ist, denn die Attraktivität dieser Kombination liegt im Grunde auf der Hand: Er - kantig, markant, solide und Sie - jung, frisch, lebendig - da können doch nur sehenswerte Bilder entstehen.

 

Keine Überraschung war dann, dass genau dies auf den Bildern von Lotta und Andreas zu sehen ist. Der Apfelbaumlehrpfad im Heiligen Grund bei Ockershausen bildete bei schattigem, aber mildem Wetter den äußeren Rahmen für unseren kleinen Fotospaziergang.

 

zur Startseite    zum Foto-Blog